Fragen zur Flüchtlingshilfe können derzeit nicht beantwortet werden

Bitte wenden Sie sich dazu an den Landkreis Marburg-Biedenkopf, Herrn Andreas Tauche, Tel.: 06422/405-1755, E-Mail: tauchea@marburg-biedenkopf.de

Vielen Dank!

Ferienprogramm 2017 der Jugendförderung der Stadt Kirchhain
Anmeldeunterlagen stehen ab sofort zur Verfügung

Die Jugendförderung der Stadt Kirchhain gibt ihr Jahres-Ferienprogramm für 2017 bekannt. Auch in diesem Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm für verschiedene Altersgruppen angeboten.

Folgende Aktionen gegen Langeweile und für Abenteuerlustige wird es in den Oster-, Sommer- und Herbstferien geben:

In den Osterferien:

In den Sommerferien:

In den Herbstferien:

Anmeldeunterlagen sind ab sofort bei der Jugendförderung im Jukuz „Blaue Pfütze“, Borngasse 29, unter www.jukuz-kirchhain.de und der Stadtverwaltung im Bereich des Bürgerbüros, Am Markt 6/8 erhältlich. Für das Burgwaldcamp können die Unterlagen auch bei den Ortvorstehern abgeholt werden. Die Anmeldungen für die Herbstwoche stehen ab Sommer zur Verfügung. Die Kinder können aber bereits jetzt vorgemerkt werden.

Weitere Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 06422/922077.

Einladung des Arbeitskreises „Flüchtlingshilfe“ Kirchhain

Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe lädt auch im neuen Jahr 2017 wieder regelmäßig zu Begegnungscafés mit den in Kirchhain lebenden Geflüchteten en.
Die erste Veranstaltung in 2017 findet am Mittwoch, dem 25. Januar, ab 15.00 Uhr, im Bürgerhaus in Kirchhain, statt.
Seit Mai 2014 hat das JUKUZ-Team 20 Café-Termine organisiert.
Das nächste Café steht unter dem Motto „Lernen Sie Ihre Nachbarn kennen, erfahren Sie mehr über Ihnen bisher fremde Kulturen.“
Es besteht die Möglichkeit zur Kontaktaufnahme bei Interesse an einer Familienpatenschaft, Sprachpatenschaft oder Hausaufgabenbetreuung. Insbesondere werden engagierte Frauen gesucht, die den so erfolgreich begonnenen Frauenworkshop weiterführen.
Im Vordergrund steht der Austausch und das Kennenlernen, um den „Neubürgerinnen und Neubürgern“ der Stadt Kirchhain das Ankommen zu erleichtern, damit sie sich hier zu Hause fühlen können.
Kontakt und Koordination von Hilfsangeboten über die E-Mail-Adressen:
fluechtlingsangelegenheiten@kirchhain.de oder helga_sitt@web.de.

„Meine/ deine/ unsere Stadt!“ – Smartphone-Fotoprojekt für Jugendliche mit und ohne Fluchtgeschichte in Kirchhain

Die Volkshochschule des Landkreises bietet in Kooperation mit der Jugendförderung Kirchhain einen Smartphone-Fotoworkshop rund um das Thema „Heimat“ an. Eingeladen sind ganz bewusst Jugendliche (ab 12 Jahren) mit und ohne Fluchtgeschichte, die derzeit in Kirchhain leben! Im Rahmen des Workshops werden sie dazu ermutigt, sich mit dem Begriff und seiner individuellen Bedeutung auseinanderzusetzen. Außerdem entwickeln sie ihre ganz eigene Perspektive auf ihren aktuellen Wohnort Kirchhain (Lieblingsorte, Besonderheiten) und halten diese in Smartphone-Fotografien fest. Dabei steht der Spaß am Fotografieren und gemeinsamen Experimentieren im Vordergrund! Zum Abschluss des Workshops ist eine Ausstellung der entstandenen Fotografien geplant.

Der Workshop findet an drei Terminen (Fr, 30.09., 07.10. und 14.10.2016 jeweils von 15:00-18:00 Uhr) in den Räumen der Jugendförderung statt. Für die Auftaktveranstaltung wurde bewusst der diesjährige „Tag des Flüchtlings“ gewählt. Das Seminar wird durch Mitarbeiter/innen der beiden Institutionen geleitet und zusätzlich von Rolf Wegst (Fotograf) und Harald Pausch (Stadtführer) unterstützt.

Anmeldeformulare und Informationsflyer sind über die Jugendförderung Kirchhain (Frau Baumgardt, Herr Kirschning) oder die Volkshochschule zu beziehen. Der Workshop wird gefördert durch ENGAGEMENT GLOBAL im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung.

Inhaltliche Rückfragen bitte an Angela Springer (vhs Marburg-Biedenkopf, Programmbereichsleitung Politik/ Gesellschaft) unter 06421 4056716 oder SpringerA@marburg-biedenkopf.de.

Zum Flyer und Anmeldung.

Sprechstunde für Flüchtlinge im Jugend- und Kultur-Zentrum, Borngasse 29

Donnerstags  10:00-12:00 Uhr
Sommerpause: vom 25.-19.08.2016 findet keine Sprechstunde statt.
Die Sprechstunde richtet sich an Flüchtlinge, Ehrenamtliche und Bürger, die im Bezug zur Flüchtlingshilfe Fragen und  Anregungen, sowie  Informationen benötigen oder weitergeben möchten.
Alle sind herzlich Willkommen und können auch spontan vorbeikommen.
Bei bevorstehenden Verständigungsschwierigkeiten wenden Sie sich telefonisch an Herr Kirschning, 06422/92 20 76, oder bringen Sie einen Dolmetscher mit.

Begegnungscafé am Mittwoch 27.4.2016, 15.00 Uhr im Bürgerhaus Kirchhain

Das am 10. März im Kirchhainer Bürgerhaus durchgeführte Begegnungscafé war so gut besucht, dass noch Tische aufgestellt werden mussten und das Gebäck zu knapp bemessen war obwohl auch die Flüchtlingsfamilien zum Büfett beigetragen hatten.
Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe ruft daher für zukünftige Café-Veranstaltungen nochmals zu Kuchen- und Gebäckspenden auf und wird auch die Geflüchteten weiterhin bitten selbst etwas beizusteuern.
Es hat sich gezeigt dass das neue Konzept gut funktioniert. Die Alfred-Wegener-Schule war mit einer Bläserklasse anwesend, um die Veranstaltung musikalisch einzuleiten. Der Chemieleistungskurs bot mehrere Experimente an, die den Kindern sichtlich Spaß machten.
Egon Dürfeldt der Ehrenvorsitzende des Kirchhainer Künstlerkreises, ließ es sich nicht nehmen den ganzen Nachmittag seine Kalligraphiekünste an Kinder und Erwachsene zu vermitteln.
Frau Gruß von der Kolpingfamilie Kirchhain stellt das Jahresprogramm mithilfe einiger Flüchtlingskinder auf der Bühne des Bürgerhauses vor.
Ein Jogakurs für die Frauengruppe wurde verabredet und Ehrenamtliche von „amnesty international“ boten Beratung für die anwesenden Flüchtlinge an.

Das nächste Begegnungscafé wird am 27.4.2016, ausnahmsweise an einem Mittwoch, ab 15.00 Uhr im Bürgerhaus stattfinden.
Aufgefordert sind auch dieses mal wieder Vereine und Verbände die Interesse daran haben sich um die Integration der in Kirchhain lebenden Geflüchteten zu kümmern, sich zu präsentieren.
Eines der herausragenden Themen wird bei diesem Café das Projekt des Arbeitskreises Flüchtlingshilfe, der „Interkulturelle Bürgergarten“ sein.
Hierzu sind alle Kirchhainer Bürgerinnen und Bürger ganz herzlich eingeladen.
Ein „Modellgarten in der Schublade“ kann von den Kindern mithilfe des JUKUZ-Teams gestaltet werden. Dazu gibt es Infos zur Lage des Grundstückes und zum Termin des nächsten Begegnungscafés, Donnerstag, den 19. Mai 2016, welches dann auf diesem Grundstück stattfinden soll.

Eine Liste zum Eintragen der Kontaktdaten wird ausgelegt.

Der Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Kirchhain freut sich auf rege Teilnahme, auf neue Kontakte und Hilfsangebote, auf viele schöne Beiträge und einen interessanten Nachmittag von dem alle ein wenig profitieren können.
Rückfragen und Kontakt über den Arbeitskreis Flüchtlingshilfe Kirchhain, JUKUZ-Begegnungscafé-Team, EMail: helga_sitt@web.de oder Stadt Kirchhain, EMail: fluechtlingsangelegenheiten@kirchhain.de , Tel. 808 333.

Jugend-Kultur-Event

Es ist Samstag, der 27.02.2016. Unter dem Motto „Jukuz macht Kultur“ öffnet die Jugendförderung um 15.00 Uhr ihre Türen. Nach zögerlichem Start füllt sich das Jukuz Kirchhain. Alle warten gespannt darauf, was sie heute erwartet. Plötzlich kommt ein Beat aus den Lautsprechern der Anlage. Alle starren mit Spannung auf den Mann, der in der Mitte des Raumes anfängt, zu tanzen. Er wirbelt sich auf dem Boden liegend im Kreis und streckt die Beine in die Luft. Zum Abschluss noch eine Figur. Dann klatscht er sich mit einem Mädchen ab. Sie betritt die Mitte, fängt an zu Tanzen und vollführt dann komplizierte Figuren ebenfalls auf dem Boden. Mit dem Nächsten wird wieder abgeklatscht und so weiter. Unter wachsendem Applaus der Zuschauer stellen sich die Breakdancer der Jugendförderung Kirchhain vor. Der Beat ist kaum zu Ende, als der Nächste ertönt. Wieder starren alle in die Mitte. Ein Mann betritt diese und fängt an auf den Beat zu tanzen. Schwierige Figuren und auf den ersten Blick komplizierte Schrittfolgen machen daraus eine Choreographie. Als diese beendet ist brandet erneut Applaus auf. In der Zwischenzeit haben draußen zwei junge Männer Holzleinwände aufgestellt. Sie bereiten ihre Spraydosen vor, starren konzentriert auf die Leinwände und notieren sich hin und wieder etwas auf ihren Blöcken. Schließlich fangen sie an ein Jukuz-Logo zu sprayen. Staunend beobachten die Zuschauer beide bei ihrer Arbeit. Langsam fängt es allen an zu dämmern, dass heute mehr gefragt ist als bloßes Zuschauen. Spätestens als der Stadtjugendpfleger über Mikrofon nochmals die Beteiligten vorstellt und verkündet, dass jetzt die Workshops beginnen, ist es für alle klar. Die Jugendlichen teilen sich beim Breakdance, Hip-Hop Dance und beim Graffiti zu.

So verbrachten die Jugendlichen einen abwechslungsreichen und unterhaltsamen Nachmittag im Jukuz. Es wurde getanzt, Choreographien einstudiert und gesprayt. Die Ergebnisse wurden am Ende der Veranstaltung vorgestellt. Den Abschluss bildeten das Hip-Hop Duo „Pujan Hip-Hop“, zwei iranische Musiker, die in ihrer Landessprache „rappen“ und ein Syrer, der auf seinem Instrument „Saz“ die Zuschauer verzauberte.

Die Resonanz unter den Jugendlichen war sehr groß. Viele haben Interesse an einer Weiterführung der Workshops bekundet. Allen Neugierigen und allen TeilnehmerInnen am Event kann zu diesem Zeitpunkt gesagt werden, dass ein ganztägiger Workshop für Hip-Hop Dance und Graffiti in Planung ist. Der Termin steht bereits fest. Am Samstag, den 23.04. werden die Workshop Leiter vom 27.02. dabei sein. Also schnell anmelden! Ausführliche Informationen folgen in Kürze!

Das Jukuz-Team bedankt sich bei allen Beteiligten für den gelungenen Nachmittag.

Bewegte Osterferien - erstmalig inklusives Osterferienangebot im Jukuz in Kooperation mit dem fib e.V. für Kinder von 6 bis 10 Jahren.

Vom 04.04. bis 08.04.2016 können 30 Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren mit und ohne Beeinträchtigung an einer „bewegten Osterferienwoche 2016“ im Jukuz Kirchhain teilnehmen.

Diese Ferienaktion ist ein gemeinsames Projekt der Jugendförderungen Kirchhain und des fiB e.V. Stadtallendorf.

Ermöglicht wird dieses Freizeitangebot durch die Bewilligung von Fördergeldern aus Mitteln der Modellregion Inklusion des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration, die über die Koordinierungsstelle „Inklusion bewegt!“ zu beantragen sind für Freizeitanbieter der Universitätsstadt Marburg und des Landkreises Marburg-Biedenkopf, die sich inklusiv öffnen.

Daher ist es uns möglich, ein buntes Programm rund um das Thema „Dschungelabenteuer“ auf die Beine zu stellen.

Eine Woche voller Spiel, Spaß, Kreativität, Musik und Bewegung… sogar ein „richtiger“ Tanzlehrer konnte engagiert werden.

Die Kosten für die Freizeit betragen 35,-€ (Geschwisterkinder zahlen 25,-€)

Anmeldeformulare und weitere Informationen gibt es bei der Stadtjugendförderung Kirchhain, Borngasse 29, in Kirchhain, Tel. 0 64 22 / 92 20 77, hier auf der Seite, sowie dem fib e.V. Stadtallendorf 06428 926 40 22

 

Jahres-Ferienprogramm 2016

Die Jugendförderung der Stadt Kirchhain gibt ihr Jahres-Ferienprogramm für 2016 bekannt. Auch in diesem Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm für verschiedene Altersgruppen angeboten.

Folgende Aktionen gegen Langeweile und für Abenteuerlustige wird es in den Oster-, Sommer- und Herbstferien geben:

In den Osterferien:

  • 29.03 – 01.04.2016 Burgwaldcamp in Anzefahr für Acht- bis Zwölfjährige
  • 04.04 – 08.04.2016 Osterwoche im Jukuz für Sechs- bis Zehnjährige.

In den Sommerferien:

  • 18.07 – 29.07.2016 Ferienspiele an der Ohm für Acht- bis Zwölfjährige
  • 17.08 – 28.08.2016 Sommerfreizeit für Zehn- bis Fünfzehnjährige. Achtung: Geänderte Reisezeit!!

In den Herbstferien:

Anmeldeunterlagen sind ab sofort bei der Jugendförderung im Jukuz „Blaue Pfütze“, Borngasse 29, unter www.jukuz-kirchhain.de, der Stadtverwaltung im Bereich des Bürgerbüros, Am Markt 6/8 erhältlich. Für das Burgwaldcamp können die Unterlagen auch bei den Ortvorstehern abgeholt werden.

Weitere Informationen gibt es auch unter der Telefonnummer 06422/922077.

Die Natur zu jeder Jahreszeit erleben!

Die Jugendförderung Kirchhain bietet zusammen mit dem BUND die Outdoorgruppe „Kirchhainer Grashüpfer“ an. Mitmachen können alle Kinder, die gerne bei jedem Wetter draußen sind, Spaß an Experimenten in der Natur haben oder Neues ausprobieren möchten. Zusammen entdecken die Kinder spielerisch die Natur und lernen etwas über den Naturschutz. Neben Aktionen wie Waldsofa bauen, Nistkästen herstellen oder ein Besuch beim Imker gibt es einmal im Jahr einen Tagesausflug. So führte es die „Kirchhainer Grashüpfer“ im vergangen Jahr in den Naturpark Edersee. Lasst euch überraschen wohin es in diesem Jahr geht.

Aktuell sind noch Plätze frei. Also meldet euch schnell an! Das Angebot richtet sich an alle Kinder im Alter von 5 bis 10 Jahren. Die „Kirchhainer Grashüpfer“ treffen sich jeden Montag von 15.30 bis 17.00 Uhr, im Frühling und Sommer sogar bis 18.00 Uhr, an wechselnden Orten rund um Kirchhain. Die Kinder werden von den Eltern gebracht und wieder abgeholt. Wichtig ist immer dem Wetter entsprechende Kleidung sowie etwas zu Essen und zu Trinken, da vor Ort ein kleiner Imbiss eingenommen wird. Am 01.02.2016 trifft sich die Gruppe in Emsdorf. Nähere Informationen gibt es auch auf der Homepage des BUND Kirchhain, www.bund-kirchhain.de/termine/ sowie auf der Seite der Jugendförderung www.jukuz-kirchhain.de. Bitte melden sie ihr Kind vorher an. Für die Anmeldung ihres Kindes oder bei Fragen können sie gerne unter der Nummer 06422/922077 anrufen.

„Süßes oder Saures“

Unter diesem Motto stand die diesjährige Herbstwoche der Jugendförderung Kirchhain. Diese fand vom 19.10. – 23.10.2015 jeweils von 09.00 – 13.00 Uhr statt. 29 Kinder im Alter zwischen 6 und 10 Jahren, darunter auch vier Kinder aus Kirchhainer Flüchtlingsfamilien, erlebten eine „schaurig“ schöne Woche. Neben Spielen wie Gruselsalat oder Grusolution konnten die Kinder an diversen Bastelaktionen rund um das Thema Halloween teilnehmen. So wurden z. B. Gruselmasken und Kürbistaschen gebastelt, aber auch Spinnenrahmen geknotet. Besonders die Bommeltiere (Spinnen und Fledermäuse) fanden großen Anklang bei den Kindern, was am Donnerstag zu einem kollektiven Massenbommeln führte.

Das über die gesamte Woche andauernde schöne Wetter wurde täglich zum Spielen im Anna-Park genutzt. Neben Gruppenspielen wie „Ochs am Berg“ gab es auch viel Zeit den Spielplatz und die Grünflächen zu nutzen, um Naturmaterialien zum Basteln zu sammeln und Fußball oder Boule zu spielen. Den Abschluss bildete die Halloweenparty am Freitag. Alle Kinder kamen in Verkleidung und zunächst einmal wurde sich bei Fingerwürstchen und Augenpunch sowie selbstgemachtem Dip und Rohkost tüchtig gestärkt. Beim Stopptanz und Apfelbeißen hatten alle viel Spaß.

Wir freuen uns auf die nächste Ferienwoche an Ostern und sind gespannt was uns dort erwartet.

 

Abschluss des Kinderkultursommers in Kirchhain

Mit zwei eindrucksvollen Musiktheaterveranstaltungen machte der Mittelhessische Kinderkultursommer Station in den Kirchhainer Ortsteilen Schöpnbach und Kleinseelheim.

Die Kinder sangen, tanzten und spielten mit Spunk, einem Kindermusikduo aus Cölbe. Eingebettet war das Event in das Fest des Mehrgenerationenspielplatzes. Kinder, Eltern und Großeltern hatten hier ihre Freude an den spaßigen Kindersongs in denen jede Menge Tiere mit ihren Bewegungen und Eigenarten vorgestellt wurden. Das Fest, zu dessen Gelingen der Dorfverschönerungsverein Schönbach, der Verein Kinder im Dorf sowie die Jugendförderung Kirchhain beitrugen war bei herrlichem Wetter ein Genuss für alle Besucher.

In Kleinseelheim gab die Freie Bühne Neuwied das Stück „Die Olchies räumen auf“. Die kleinen Müllmonster waren ein Spaß für die Kinder, besonders weil sie lauter eklige Dinge mochten und die Bürger der Stadt „Schmudelfing“ ordentlich an der Nase herumführten. Fuf Schritt und Tritt stifteten sie ein Chaos nach dem anderen. Am Ende jedoch wendete sich alles, wie im Märchen zum Guten. Für die Aufführung in Kleinseelheim arbeiteten die Jugendförderung Kirchhain und die evangelische KITA „Das Nest“ in bewährter Weise zusammen.

Der Mittelhessischche Kinderkultursommer macht es möglich, anspruchsvolle Kultur für Kinder als Bereicherung und Highlight örtlicher Veranstaltungen anzubieten, die sonst den finanziellen und logistischen Rahmen der Gemeinden sprengen würde. Alle Beteiligten dürfen sich nun auf den nächsten Kinderkultursommer freuen.

 

Erweiterte Grundschulbetreuung bis 17 Uhr an der Grundschule Kirchhain auch im Schuljahr 2015/16 durch die Stadt gewährleistet
Auch im kommenden Schuljahr 2015/16 gibt es an der Grundschule Kirchhain ein Betreuungsangebot bis 17 Uhr.

Während der Landkreis eine Frühbetreuung von 07:30 bis 08:30 Uhr und eine Betreuung nach der vierten Schulstunde von 11:20 Uhr bis 15:00 Uhr gewährleistet, bietet die Stadt Kirchhain in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr eine erweiterte Nachmittagsbetreuung.

Die Stadt trägt damit der Tatsache Rechnung, dass für viele Familien eine Vereinbarkeit von Beruf und Kindern nur dann gegeben ist, wenn eine verlässliche Betreuung bis in den späteren Nachmittag hinein gewährleistet ist.

Die städtischen Betreuungsplätze sind für Kinder gedacht, die zuvor bis 15:00 Uhr die Betreuung des Landkreises besuchen. Eine Besonderheit stellt die Möglichkeit dar, die Betreuungsplätze variabel an mindestens zwei bis fünf Tagen in der Woche zu buchen. Durch dieses Platzsharing können sich ggf. mehrere Kinder einen Platz teilen.

Für einen 5-Tagesplatz in der erweiterten Grundschulbetreuung der Stadt Kirchhain wird ab 01.09.2015 eine Gebühr von 88,- Euro monatlich erhoben,

Anmeldeformulare sowie weitere Informationen erhalten Sie bei der Stadt Kirchhain – Frau Wormsbächer – Am Markt 1, Tel. 06422 808 171, bei der Jugendförderung Kirchhain – Silke Baumgardt - Borngasse 29, in Kirchhain, Tel. 0 64 22 / 92 20 77 oder auf hier auf unserer Homepage sowie in der Grundschulbetreuung.

 

Begegnungscafé - Herzliche Einladung
Zu Informationen und Gesprächen mit den in Kirchhain lebenden Flüchtlingsfamilien am Donnerstag, den 23. April um 15.00 Uhr
im JUKUZ
(Jugendzentrum Kirchhain, Borngasse 29 )
Weitere Infos

 

Abwechslungsreiches Ferienprogramm 2015
der Jugendförderung Kirchhain
Die Jugendförderung der Stadt Kirchhain gibt ihr Jahres-Ferienprogramm 2015 bekannt. Auch in diesem Jahr wird ein abwechslungsreiches Programm für verschiedene Altersgruppen geboten. Folgende Aktionen gegen Langeweile wird es in den Oster- und Sommer- und Herbst-Ferien geben.

Aktuelles Wochenprogramm der Jugendförderung